Willkommen bei TUSCH - Theater und Schule in Hamburg

das Editorial zum aktuellen TUSCH-Newsletter ist in rasender Geschwindigkeit verfasst worden. Im Schnellzug von Berlin nach Hamburg, auf der Rückfahrt von einem Treffen der deutschlandweit initierten Kunstlabore des Forum K&B. Auf Grundlage langjährig erprobter Programme der kulturellen Bildung in den Kunstsparten Musik, Bildende Kunst, Theater, Tanz und Literatur entwickeln Experten der kulturellen Bildung in den einzelnen künstlerischen Sparten beispielhafte, verständliche und anschauliche Materialien und Medien für den Einsatz in Schule, Unterricht und Kooperation mit einem Kulturpartner. TUSCH Hamburg vertritt dabei die Kunstsparte »Theater«. Dafür haben die Kunstlabore zwei Jahre Zeit, für dieses Vorhaben eine gefühlt kurze Zeit, eine schnelle Tempovorgabe.

Schnell verging auch die Zeit vom Sommer zu der zweiwöchigen Herbstpause. Staffelübergabe, Verabschiedung von TUSCH Partnern der letzten und Begrüßung der neuen Runde, eine inszenierte Reise in das dritte TUSCH-Jahr in der hanseatischen Materialverwaltung, das erste Partnertreffen in der Hamburger Staatsoper, erste Projekte in den Partnerschaften – alles ganz schön schnell, aber keinesfalls flüchtig.

Trotz aller Geschwindigkeit und Schnelligkeit gilt es dennoch innezuhalten. Barbara Kisseler ist gestorben. Hamburg verliert eine großartige Kultursenatorin. TUSCH verliert eine treue Verbündete, welche sich mehrfach für TUSCH eingesetzt hat. Wir sind sehr traurig.

Wir wünschen Freude und Inspiration beim Lesen des aktuellen Newsletters. Über Anregungen,  Weiterleitungen, Diskussionen freuen wir uns.

Bis dahin, herzliche Grüße Ihr TUSCH-Team
Carsten Beleites, Michael Müller, Cornelia von der Heydt, Julia Eplinius, Lilo Jene-Ackermann, Gunter Mieruch, Monica Hahn-Humann

 

Joomla templates by Joomlashine