Das Kunstlabor Theater

Ein Labor für Theater und Schule

TUSCH ermöglicht es SchülerInnen ausgewählter Partnerschulen seit über 14 Jahren, Theater hautnah zu erleben: als Publikum bei Aufführungen und Probenbesuchen in den Häusern sowie im eigenen Tun als SchauspielerInnen auf der Bühne. Um die Arbeit in den Partnerschaften zu unterstützen, bietet TUSCH Qualifizierungen sowie Prozessbegleitung und Evaluierung.

Damit auch andere Schulen von dem umfangreichen und wertvollen Wissen profitieren können, das in den vergangenen Jahren von den TUSCH-Akteuren gesammelt wurde, führt die BürgerStiftung Hamburg gemeinsam mit der Behörde für Schule und Berufsbildung im Rahmen des Programms „Kunstlabore“ der MUTIK gGmbH, gefördert durch die Stiftung Mercator das „Kunstlabor Theater“ durch.

Unterstützt durch die Projektleiterin "Kunstlabor-Theater" werden die besonderen Qualitäten der TUSCH-Projekte, die Qualifizierungsangebote sowie die vielen Erfahrungen in den Partnerschaften analysiert. Das gebündelte Wissen wird in Form von Praxismaterialien anderen Theater-Schul-Kooperationen zugänglich gemacht. Welche Tipps und Kniffe helfen, Projekte mit einer hohen künstlerischen wie pädagogischen Qualität umzusetzen? Welche Rahmenbedingungen müssen aus Sicht der TUSCH-Partner für eine gute Zusammenarbeit erfüllt sein? Und wie schafft man in Schulen offene Räume zum Experimentieren?


Folgende Inhalte von TUSCH sollen im Rahmen des Kunstlabors Theater weiterentwickelt und aufbereitet werden:

  1. Alle unterstützenden Elemente des Programms: z.B. Aufbau und Inhalte der Partnertreffen, TUSCH-Manual, Phasenplan für eine zwei- oder dreijährige Partnerschaft, usw.
  2. Der Kooperationsprozess in den Partnerschaften: Gelingensbedingungen, Gesprächsleitfäden, Rollenklärung, Aktivierungsmethoden zum kreativen Arbeiten, Modell zur Integration der Partnerschaft in die Schulstruktur, usw.
  3. Projektformate, Gelingensbedingungen, Methoden, Planungshilfen, kreatives Potenzial

Neu in der BürgerStiftung Hamburg und  im TUSCH-Team zuständig für die Umsetzung des „Kunstlabor Theater“ ist Julia Eplinius. Von 2011 bis 2015 war die Kulturwissenschaftlerin als Leiterin des Hamburger Landesbüros des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen“ für die Qualifizierung und Begleitung der KulturagentInnen und Kulturbeauftragten der Schulen zuständig. Von 2009 bis 2011 war sie als Projektmanagerin für das Tanzprojekt „Step by Step“ verantwortlich.
 

Kontakt Projektleitung Kunstlabor Theater:
Julia Eplinius
BürgerStiftung Hamburg
Schopenstehl 31
20095 Hamburg
Tel: 040 87 88 969 – 85
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Informationen über die anderen Kunstlabore:

Kunstlabor TANZ - TanzZeit, Berlin

Kunstlabor MUSIK - Kammerphilharmonie, Bremen

Kunstlabor KUNST - alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter / Bonn

Kunstlabor LITERATUR - LesArt, Berlin

Joomla templates by Joomlashine