LICHTHOF Theater

Das LICHTHOF Theater versteht sich als Produktionshaus, Experimentierraum und Spielstätte für die freien darstellenden Künste. Künstler*innen aller Disziplinen entwickeln und zeigen hier Produktionen, die nah am Zeitgeschehen sind.
Das LICHTHOF Theater unternimmt immer wieder "Expeditionen ins wahre Leben". Das heißt: wir öffnen das Theater über den Bühnenraum hinaus, begeben uns an ungewöhnliche Orte oder suchen die Zusammenarbeit mit Menschen und Institutionen dieser Stadt. In der TUSCH-Partnerschaft erfahren wir viel über das, was junge Menschen beschäftigt und wie sie ihre Themen künstlerisch umsetzen. Das ist spannend und inspirierend für die weitere Theaterarbeit.

• Wir glauben, dass es für eine Schule interessant ist eine Partnerschaft mit uns einzugehen, weil….
... wir offen sind für die Themen der Schule und in einem gemeinsamen Prozess die TUSCH-Projekte entwickeln. Dabei arbeiten wir mit freischaffenden Künstler*innen aller Sparten zusammen. Dadurch entstehen sehr vielfältige Projekte, vom Tanz über die Performance bis zu ortsspezifischen Aktionen.

• Unter „Partizipation“ verstehen wir in Zusammenhang mit einer TUSCH-Partnerschaft…
.. dass alle, die mit einer TUSCH-Partnerschaft in Berührung kommen, in den Entwicklungsprozess eines Projektes einbezogen werden. Vorgefertigte Konzepte sind langweilig und gibt es nicht. Theater, hinter dem nicht alle Beteiligten stehen, funktioniert nicht wirklich gut. Partizipation bedeutet: Inhaltlich neugierig und offen sein. Formal Strukturen und Angebote schaffen, die Beteiligung aller ermöglichen.


 

 

Stadtteilschule Rissen

Theater bringt Spaß, sowohl als Unterrichtsfach, als auch als Unterhaltung. Nur wenige Familien gehen regelmäßig ins Theater und so ist es für viele Schülerinnen und Schüler ein unbekannter Ort. Dass die Chipstüte und die Flasche Cola hier nichts zu suchen haben und dass tatsächlich die Schauspieler und Schauspielrinnen „live“ vor dem Publikum stehen, ist ihnen neu und somit fremd. Ich sehe es als wunderbare Aufgabe, den Schülern und Schülerinnen diese Welt zu präsentieren und hatte mich bei Tusch beworben, weil diese Welt durch Tusch noch näher und offener wird. Die Möglichkeit mit Schauspielern und Schauspielerinnen zu arbeiten ist einfach toll. Ganz davon abgesehen, dass man viele Berufe kennenlernen kann.

Melanie Hanszen, Stadtteilschule Rissen


Joomla templates by Joomlashine