Das Team

Programmleitung

Celina Rahman

studierte Anglistik und Germanistik in Freiburg i.Br. und ist seit 2012 Lehrerin an einer Stadtteilschule und unterrichtet nach einer Weiterbildung das Fach Theater in der Mittel- und Oberstufe.
Mit theaterpädagogischen Formaten, Fortbildungsangeboten und künstlerischen Projekten begann sie zunächst 2010 in Delhi (Indien), 2011 am Jungen Staatstheater Karlsruhe und seit 2012 in Hamburg das Fach Theater an Schulen zu etablieren, weiter auszubauen und insbesondere für junge Menschen aus bildungsfernen Familien erlebbar zu machen.
Sie leitete im Rahmen des Theatertreffens „Unentdeckte Nachbarn“ in Chemnitz eine städteübergreifende Kooperation mit dem Bundesverband Freie Darstellenden Künste e.V., dem ASA-FF e.V., dem DeutschenSchauSpielHaus Hamburg und den Theatern Chemnitz und Plauen-Zwickau.
Sie zeichnete sich für die Projektleitung der Jugendtheaterproduktion „Rosarot ist eine Mischfarbe – eine szenische Auseinandersetzung mit den NSU-Prozessprotokollen“ zu den NSU-Protokollen verantwortlich. Das Projekt lud Schüler*innen aus Hamburg, Chemnitz und Zwickau im Rahmen eines freiwilligen Theaterprojektkurses ein, Theater als sinnstiftenden Ort für eine lebendige Auseinandersetzung mit Themen und Fragen der Zeit zu entdecken und die Institutionen Theater und Schule als Laboratorien des Lebens kreativ zu erkunden.
Die Jugendtheaterproduktion „Rosarot ist eine Mischfarbe“ feierte im Rahmen des Theatertreffens „Unentdeckte Nachbarn“ Premiere und wurde mit dem BERTINI-Preis 2016 sowie dem Chemnitzer Friedenspreis 2017 prämiert.

Celina Rahman bringt als Programmleitung die Perspektive der Zielgruppe in das TUSCH Programm. 

 

Kontakt

 

Kompetenzreferat Theater

Michael Alexander Müller

geboren 1959 in Lübeck, Kunst- und Politikstudium an der Universität Hildesheim sowie anschließend den Aufbaustudiengang Theaterpädagogik in Remscheid. 1991 Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Bildung am Deutschen Schauspielhaus, ab 2000 Spartenleiter »Junges Theater« und Gründungmitglied des TUSCH-Projektes. Mit dem Start des Jungen Schauspielhauses (2005) neben der theaterpädagogischen Arbeit weitere Schwerpunkte wie mobile Schul- und Stadtteil-Projekte sowie Klassenzimmerstücke. Seit 2013 Leiter der Theaterpädagogik und Autor am Schauspielhaus in Hamburg. Nominierungen und Auszeichnungen für seine Kinderstücke, u.a. zweimal für den »Mülheimer Theaterpreis für Kinderstücke«, den er 2011 gewann. Sein neues Kinderstück »Füße im Himmel« wird durch das »Stipendium zum Deutschen Kindertheaterpreis 2014« vom KuJ – Zentrum Frankfurt gefördert.

 

 

Projektkoordination

Cornelia von der Heydt

Projektkoordinatorin der BürgerStiftung Hamburg und im TUSCH Programm als Organisations- und Beratungsunterstützung. Als Kultur- und Bildungsmanagerin verfügt sie über mehr 20 Jahre Erfahrung in der Projektarbeit in verschiedenen Kulturinstitutionen. Als Geschäftsführerin einer Musikschule engagierte sie sich zuletzt sehr für die musikalische Bildung.

 

 


Kunstlabor Theater

Julia Eplinius

Als Kulturwissenschaftlerin und zertifizierter Coach hat sich Julia Eplinius seit vielen Jahren auf die Schnittstelle Kultur und Schule sowie die Prozessbegleitung in Kooperationen spezialisiert. Von 2011 bis 2015 war sie als Leiterin des Hamburger Landesbüros des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen“ für die Qualifizierung und Begleitung der Kulturagent/innen und Kulturbeauftragten der Schulen zuständig. Von 2009 bis 2011 hat sie als Projektmanagerin das Tanzprojektes »Step by Step« geleitet. Seit November 2015 ist sie Projektleiterin des 'Kunstlabor Theater'.

 

Newsletter

Gunter Mieruch

Gunter Mieruch studierte Germanistik, Politik-, Rechts- und Theaterwissenschaften. Er ist Theaterlehrer und Vorsitzender des Bundesverbands Theater in Schulen e.V. Außerdem arbeitet er als Redakteur für die Zeitschrift Fokus Schultheater (Friedrich Verlag). Von 2000-2010 war er Fachreferent für Theater in der Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg und von 2002-2012 hatte er die Leitung des Programms Theater und Schule – TUSCH in Hamburg inne. Seit 2006 ist er als Jurymitglied des Rolf-Mares-Preises Hamburger Theater tätig.

 

 

Veranstaltungsmanagement

Monica Hahn-Human

Mónica Hahn-Humann, war zunächst neun Jahre  als Lehrerin  im Schuldienst tätig. Nach dem Studium „Kultur- und Bildungsmanagement“ arbeitet sie seit 1993 freiberuflich als Kulturmanagerin, inzwischen hauptsächlich als Theateragentin für Kinder- und Jugendtheatergruppen bundesweit.

Seit 2006 ist Monica Hahn-Human in das Veranstaltungsmangagement der TUSCH-Feste eingebunden.

 

 

 

Joomla templates by Joomlashine